Off Topic :  MB 100 Forum

OFF-Topic


Inserate gehören in den Teilemarkt und werden hier kommentarlos gelöscht

[ Bildergalerie | Technikforum | Fahrzeug + Teilemarkt ]
[ Chat | Werkzeugkiste | Impressum | Datenschutzerklärung ]
Alles untechnische 
Grüße an alle von hinten
geschrieben von: Rahab ()
Datum: 16. Dezember 2017 15:12

Guten Morgen, alle zusammen.
Ich entschuldige mich bei Ihnen, aber ich kenne die deutsche Sprache nicht: Verzeihen Sie, wenn der Übersetzer große Fehler macht.
Ich habe meinen Karmann MB100 (1992 - hintere Lounge) Juli 2017 in Nordbayern gekauft. Ich war bei der ersten Erfahrung, begleitet von einem Freund, der im Sterben lag und der Kutter schien gut erhalten zu sein.
In der Tat hatte der Verkäufer es acht Monate zuvor bei 3.000 € mehr von einem einzigen Besitzer gekauft und festgestellt, dass es mechanisch ein Schrott war.
Ich behaupte, dass wir in Italien fast eine Verehrung für den legendären Tuv haben. Aber ich frage mich immer noch, wie meine "Kappa" die technische Kontrolle bestehen konnte …
Nachdem ich es nach Hause gebracht und einem mechanischen Freund anvertraut hatte, gab ich nur 2.000 € für Ersatzteile aus. Aber nach ungefähr 500 km einer Nacht wurde der Motor (der 120.000 Kilometer markierte) am Ausgang der Autobahn blockiert: Die Bremsvertiefungspumpe brach ab und zentrierte die Vertriebskette, indem sie es abschneidet. Motor zerstört.
Auch ich hatte für meine Familie gekauft, aber in kurzer Zeit war ich alleine (meine Frau und ich trennten uns und wir gaben das Kind bei der Ankunft auf). Es schien beendet zu sein. Aber nein!
Es war September und ich hatte gerade italienische Teller.
Ich hatte das Glück, einen neuen Motor zu finden (immer noch mit den roten Plastikkappen) und alles als "Bankrott" abzuschließen. 1500 € inklusive Versand von Mittelitalien nach Venedig.
So kommt Kappa heute aus dem Einbruch heraus: Es hat ungefähr 8.000 km und ich fühle, dass es reibungslos läuft.
Intern gab es keine großen Probleme: Alle Dienstleistungen (Kühlschrank, Herd und Kessel) funktionierten gut. Es gibt Rost an der Unterseite der Türen und ich werde mich bald damit befassen müssen.
Aber zuerst passierte es, dass die "Po-Ebene" im Oktober einen neuen Plan gegen die Verschmutzung annahm ...
Vom 1. Oktober bis 31. März können Euro-Dieselmotoren nur zum Mittagessen oder nach 18:00 Uhr in Umlauf gebracht werden. Im Jahr 2018 wird auch Euro 3 hinzukommen und dies wird über die Jahre so bleiben.
Ich hatte meinen neuen Motor, aber ein halbes Jahr Nachsitzen.
Das neue Gesetz der vier Regionen Piemont, Lombardia, Veneto und Emilia-Romagna gilt bis 2025. Es enthält die neuesten europäischen Bestimmungen, die den Einsatz von weniger umweltschädlichen Brennstoffen wie Methan und LPG fördern sollen.
Da in den Städten die alten Busse mit diesen Kraftstoffen "grün" wurden, entschied ich, dass auch Kappa so radikal werden musste.
So wurde im November ein "Dual Fuel" installiert: Er muss noch ein wenig kalibriert werden, aber der Motor verbrennt derzeit eine Mischung aus 75% Dieselöl und 25% LPG. Es scheint, dass es 70/30% erreichen könnte. Mitte Februar habe ich auf der Zulassungsbescheinigung den Termin für die Genehmigung der Anlage und die Worte "Fahrzeug zu LPG", wodurch ich keinen Verkehrsbeschränkungen mehr unterworfen bin.
Mir wurde gesagt, dass es unmöglich ist, dieses System in einem Dieselmotor ohne elektronische Einspritzung zu montieren. Eine Zeitlang dachte ich, ich hätte keine Hoffnung. Stattdessen ist es möglich: Im Norden Italiens gibt es bereits fünf Wohnmobile, die es haben und die homologiert wurden.
Eine zusätzliche Rampe von Injektoren ist montiert, aber sie müssen zusammen in der Druckleitung (sie verlieren Präzision ... in den Einspritzmotoren können Sie auch 75% von LPG injizieren) und eine elektronische Steuereinheit, die die Motordrehzahlen abliest durch ein Potentiometer, das neben dem Gashebel am Motor angebracht ist.
In der Zwischenzeit kann ich sagen, dass die "Dual Fuel" Kraft sehr gut funktioniert: Es ist wie ein kleiner Kompressor. Es ist sehr wahrnehmbar das Phänomen, dass man auf diese Weise viel mehr Dieselkraftstoff in den Motor eingespritzt bekommt und somit seine Ausbeute erhöht.
Tatsächlich würde ich gerne die Einspritzrate um etwa 400 U / min senken, da sie momentan über dem maximalen Drehmomentbereich fast zu sportlich ist.
Ich danke dir sehr, denn bevor ich meine Kappa kaufe, lese ich 99 Seiten deines übersetzten Forums. Und selbst wenn es kein Junge ist, habe ich mich bald daran gewöhnt. Und hier weiß ich, dass ich immer viel lernen werde. Grüße an alle. Ich hoffe, dass ich in Zukunft an Ihrem Treffen teilnehmen kann.



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
Grüße an alle von hinten 1090 Rahab 16.12.17 15:12
Re: Grüße an alle von hinten 898 Hotte4h 17.12.17 23:19
Re: Grüße an alle von hinten 930 Rahab 18.12.17 00:16
Re: Grüße an alle von hinten 918 Hotte4h 18.12.17 00:43
Re: Grüße an alle von hinten 956 Devil-Kutter 16.12.17 20:29
Re: Grüße an alle von hinten 900 Rahab 17.12.17 10:14
Re: Grüße an alle von hinten 908 Devil-Kutter 17.12.17 16:50
Re: Grüße an alle von hinten 867 Rahab 18.12.17 00:14


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
This forum powered by Phorum.