Technik Forum :  MB 100 Forum

Technik Forum


Inserate gehören in den Teilemarkt und werden hier kommentarlos gelöscht

[ Bildergalerie | OFF Topic | Fahrzeug + Teilemarkt ]
[ Chat | Werkzeugkiste | Impressum | Datenschutzerklärung ]
Das Forum rund um die Technik des MB 100 
Re: Laden wird überbewertet...eye popping smiley
geschrieben von: hageo ()
Datum: 22. Mai 2019 08:18

Gut beobachtet.smiling smiley
Beim ("normalen" ) Starten wird ja nur ein winziger Teil der Ladung entnommen - und das nur auf den Oberflächen der aktiven Massen.
Dort ist die Ladung präsent vefügbar, und zwar mit einem sehr kleinen Innenwiderstand, was sich bekanntermaßen im Begriff "Kälteprüfstrom" widerspiegelt.
Deshalb sind reine Starterbatterien für eine Langzeitentladung mit kleinen Strömen ungeeignet. Dazu mußten extra neue Bauarten entwickelt werden, weil in den neumodischen Fahrzeugen die Batterien durch allgegenwärtige Rechnernetzwerke mit ihrer Dauerlast so getötet hatten.
Sollte sowas einmal stattgefunden haben, dann sind auch die aktiven Massen unterhalb der Oberfläche entladen.
Wenn in diesem Zustand eine gut geladene Batterie (mit ca. 2,1V/Z), also eine Batterie, die nicht gerade frisch vom Ladegerät kommt, direkt draufgeschaltet wird, dann werden hohe Ausgleichsströme wegen der kleinen Innenwiderstände fließen - das aber nur eine recht kurze Zeit. Weil die empfangende Batterie erstmal die Ladung an den Oberflächen der aktiven Massen annimmt. So hohe Ströme packt eine Bleibatterie systembedingt locker weg.
Die Lima geht im Fahrbetrieb hier recht schonend vor, die begrenzt die Ladespannung auf ca. 2,2V/Z bis 2,35V/Z, je nach Temperatur, nachdem sie die Spannung mit hohem Strom (bei passender Drehzahl) hochgebracht hatte.
Anschließend wird die Batterie die Ladung in den Massen verteilen, die Spannung steigt etwas, der Strom nimmt stark ab. Dieses Verteilen geht leider auch mit einer mechanischen Beanspruchung der aktiven Massen einher.
Manche sog. Schnellladegeräte übertreiben an diesem Punkt recht heftig. Denn mit hohen Strömen darf zur Vermeidung einer Schädigung nur bis ca. 2,2V/Z geladen werden. In diesem Bereich sind die Oberflächen "voll"geladen und das Ladegerät ballert weiterhin Strom hinein, die Massen werden warm, die Gasung beginnt in der Tiefe und die Massen lockern sich mit den bekannten Alterungsfolgen.
Das geht dann soweit, daß beim Ende einer "Nachladung", also wenn die "Ausgleichsladung" ab 2,65V/Z beginnt, nur noch 1/16 *i10 fließen darf, und das nur ein paar Stunden lang.
(Unter "i10" versteht man 1/10 der einstündigen Kapazitätsangabe aufm Typenschild)
Technikersprech.....oodaasoo...

Grüße!,thumbs up,hageo



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
Lichtmaschinenkabel von Trennautomat 317 spezi3000 19.05.19 11:05
Re: Lichtmaschinenkabel von Trennautomat 160 Karmannfahrer 20.05.19 20:00
Re: Lichtmaschinenkabel von Trennautomat 141 spezi3000 21.05.19 15:03
Re: Lichtmaschinenkabel von Trennautomat 133 hageo 21.05.19 18:27
Laden wird überbewertet...eye popping smiley 155 Funman 21.05.19 19:00
Re: Laden wird überbewertet...eye popping smiley 139 hageo 22.05.19 08:18
Warum? 224 Funman 19.05.19 22:40
Re: Warum? 160 spezi3000 20.05.19 18:09
Re: Warum? 151 blacky 20.05.19 21:24
Re: Lichtmaschinenkabel von Trennautomat 181 Karmannfahrer 19.05.19 11:48


In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.
This forum powered by Phorum.